herzenssache

Honig im Kopf

2. Februar 2015

Hallo ihr Süßen 🙂

Heute melde ich mich nur mal kurz, da ich noch relativ viel für die Schule zu erledigen habe. Allerdings wollte ich euch nicht meinem absoluten Filmtipp vorenthalten. Wer ihn noch nicht gesehen hat, muss unbedingt rein! Wie ihr natürlich schon in der Überschrift gesehen habt, handelt es sich bei dem Film um ‚Honig im Kopf‘. Neben Til Schweiger (was für mich schon Grund genug wäre in den Film zu gehen), spielen auch seine Schauspielkollegen ihre Rollen super. Es war ein Wechselbad der Gefühle, das kann ich euch sagen! Während mir noch die Tränen über die Wangen liefen und man überall geschniefe hörte, musste man im gleichen Moment schon wieder lachen. So einen guten Film habe ich wirklich schon lange nicht mehr gesehen. Und sogar mein Freund, welcher eigentlich lieber Actionfilme mag, war sehr gerührt und musste an vielen Stellen mitlachen. Ich lege ihn euch also wirklich ans Herz, ich würde ihn mir sofort nochmals anschauen. Vor allem gefiel mir, dass ein ernstes Thema (Alzheimer) behandelt wurde, mit welchem viele von uns irgendwann einmal konfrontiert werden. Es wurde zwar humorvoll dargestellt, aber niemals ins lächerliche gezogen. Man hat viel über die Krankheit erfahren und auch ein bisschen gelernt, wie man damit umgehen kann. 

(von Filmverliebt.de)

Hier habe ich euch mal noch ein paar andere Kritiken rausgesucht: (von Wikipedia)

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) verlieh das Prädikat „wertvoll“ und beurteilte den Film als „charmantes Familienkino mit viel Gefühl, einer bezaubernden Hauptdarstellerin und vielen berührenden Momenten“.

Laut Kritik der Münchner Abendzeitung ist Honig im Kopf „der gelungene, gewagte Versuch, alles zu schaffen: Familienunterhaltung, das Anpacken eines ernsten Themas, psychologische Tiefe und Slapstick-Witz, Lachen und Tränen – von welchem Film kann man das schon sagen“.


Laut Kino.de ist Honig im Kopf eine „ebenso temporeiche wie rührende Komödie mit ernsten Untertönen“, das Motive und Roadmovie-Elemente aus früheren Til-Schweiger-Filmen aufgreife. Der von „schonungsloser Direktheit“ geprägte Film verfüge über ein „hohes Tempo“ und es sei „unmöglich, nicht berührt zu werden von diesem zweistündigen Ritt, der doch nur eines will: dass die Menschen zusammenfinden“.

Ich glaube mehr gibts dazu nicht mehr zu sagen. Mir persönlich gefällt er super gut und ich kann ihn nur weiterempfehlen! Habt ihr ihn auch schon gesehen? Und wie gefällt er euch?

xx Sophie 

6 Comments

  • Reply UNIcorn 2. Februar 2015 at 19:51

    Sehr schönes Filmreview!
    XOXO,
    http://www.honigbonbon.blogspot.de

  • Reply Hanna 2. Februar 2015 at 21:28

    Richtig schöne Filmreview!<3 Ich kenne den Film bereits und muss dir in allen Punkten Recht geben!
    Okay gut, ich habe vielleicht während des ganzen Filmes geweint aber das liegt auch daran, dass ich allgemein eine Heulsuse bin,haha!:)

    Alles Liebe
    Hanna

  • Reply Celine 3. Februar 2015 at 12:00

    Dein Post war für mich sehr hilfreich! Da mein Freund und ich eh' noch ein Gutschein einlösen können für einen Kinobesuch, werden wir diesen bestimmt am Wochenende, für diesen Film einlösen. Er ist auch eigentlich ein Actionfilmliebhaber, aber diesmal wird er mal bei einem Til Schweiger Film mitgeschliffen. Til Schweiger ist einfach der beste. 😀
    Liebste Grüße,
    Celine
    http://www.golden-carpet.blogspot.de

  • Reply Marie 3. Februar 2015 at 17:12

    Tolle Review! Dein Blog ist echt süß, werd ihn mir mal in nächster Zeit genauer ansehen 🙂
    Würd mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust 🙂
    Liebe Grüße, Marie
    von http://www.bambina-marie.blogspot.de

  • Reply Lilly 4. Februar 2015 at 15:32

    ein schöner post! ich hab auch schon überlegt in den film zu gehen 🙂

  • Reply Eri Wee 4. Februar 2015 at 18:40

    Toller Post!
    Ich wollte mir auch den Film ansehen, hatte aber noch keine Zeit!
    Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung, mach doch mit!
    ♥, Erika
    erikaloove.blogspot.de

  • Leave a Reply