About

Wer steckt denn eigentlich hinter Linsenspiel?

Mein Name ist Sophie, ich bin 20 Jahre alt und wohne in einem überschaubaren Ort in der Pfalz. Seit Dezember 2014 schreibe ich hier auf Linsenspiel über alles, was das Leben für mich ausmacht und entfliehe dadurch aus meinem Alltag.
Wenn ich nicht gerade am Bloggen bin, studiere ich in Zweibrücken Digital Media Marketing und genieße das Leben. Ich bin ein lebensfroher Mensch, lache gerne und weine viel zu oft. Bin viel zu nah am Wasser gebaut, was echt nervig ist. Ich hasse Streit und liebe Versöhnungen. Umarmungen sind das Schönste, egal ob von der Familie, der besten Freundin oder dem Freund. Ich bin ein Sturkopf, gebe ungern nach und das Geduldig sein muss ich auch erst noch erlernen. Ich tanze gerne, egal ob mit oder gegen den Beat. Falle gerne auf, bin schrill und laut. Und dann doch wieder ganz leise, alleine, gedankenverloren. Ich zeichne gerne, teile meine Bilder hier mit euch und könnte mich dabei stundenlang verlieren.
Bin ein Sommermensch, der die Sonne liebt und den Regen nur an warmen Tagen nicht hasst. Bei Gewitter weiß ich nicht so recht, irgendwie mag ich es, doch irgendwie macht es mir Angst.
Zwiegespalten bin ich auch bei meinem Wohnort. Liebe die Ruhe meines kleinen Kaffs und vor allem meine Familie. Will dennoch weg in die Großstadt, mehr sehen, mehr erleben, weiter kommen mit dem Bloggen. Will Menschen kennenlernen, um die Häuser ziehen, jeden Atemzug genießen.
Mein Leben bereichert neben meinem tollen Freund mit dem ich nun schon fast 3 Jahre zusammen bin – und der hier immer für die Bilder verantwortlich ist – mein Hund Cooper. Ein Bernersenne, so tollpatschig, so groß und vor allem so liebenswürdig. Wüsste nicht was ich ohne ihn machen sollte, mein bester Freund, mein Aufmunterer, mein Baby.
Ich bin ein chaotischer Mensch, mein Zimmer ist nie aufgeräumt. Hasse das selbst und wäre gern anders. Nehme es mir jedesmal vor, doch es klappt nicht.
Schokolade ist meine Lieblings Süßigkeit und Kartoffeln könnte ich jeden Tag essen. Nudeln mag ich nicht so sehr und alles was aus dem Meer kommt finde ich schrecklich. Generell mag ich nicht so viel. Was Essen angeht. Da hat es meine Mama schon schwierig. Ich wohne noch Zuhause bei meinen Eltern, gemeinsam mit meinem Bruder. Den würde ich manchmal gerne umbringen, wenn ich ihn nicht so gerne hätte. Geschwisterliebe nennt man so etwas, ihr wisst bestimmt was ich mein.

Ich glaube das war es erst einmal von mir. Falls mir noch etwas einfällt wird es natürlich ergänzt. Oder wenn euch noch etwas interessiert, dann fragt mich doch einfach in den Kommentaren! Ich freue mich immer über euer Feedback, eure ganzen Kommentare, egal ob Kritik oder Lob 🙂

Oder auch gerne an meine E-Mail Adresse: linsenspiel@gmx.de

Informationen über mich. Blondes lachendes Mädchen mit Blumen im Hintergrund