aboutme fragen herzenssache liebster award nominierung questions

Liebster Award #2

19. Juni 2015

Meine Lieben, 
Ich wurde nun schon zum 4. Mal für den Liebsten Award nominiert. Da ich bei dem 2. und 3. leider nicht mitmachen konnte, beantworte ich natürlich heute sehr gerne die Fragen der lieben Birte von show-me-your-closet. Die Fragen und Antworten bei meinem ersten Mal könnt ihr hier nochmal nachlesen. 


Aber was ist denn jetzt eigentlich dieser komische ‚Liebster Award‘? Noch kleine, neue Blogs werden dafür nominiert, um ein wenig bekannter zu werden. Dabei müssen sie 11 Fragen beantworten und sich später selbst 11 Fragen ausdenken und dazu wieder genau 11 Leute nominieren, welche sie dann beantworten. 
Jetzt kommen wir aber erst einmal zu den Fragen, welche mir die liebe Birte gestellt hat:

1. Wie hast du mit dem Bloggen angefangen?

Ich hatte mit 14 oder so schon mal einen Blog, aber eher so Handybilder und weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund mäßig. Ich verlor dann auch relativ schnell wieder die Lust daran und startete erst 5 Jahre später wieder. Ich mache schon immer gerne Fotos und auch das Schreiben mag ich sehr. Da sonst meine ‚Werke‘ ja keiner zu sehen bekommt, dachte ich mir eben, dass ein Blog dafür doch perfekt wäre. 

2. Wen hast du durch das Bloggen kennen gelernt?

Persönlich kennengelernt habe ich leider noch niemanden, was sich aber hoffentlich mal bald ändern wird. Bisher nur ein paar Bloggerinnen, mit denen ich ab und an schreibe. Ich fände es schön, wenn ich noch ganz viele weitere kennenlernen dürfte, welche die gleiche Leidenschaft wie ich teilen 🙂


3. Was war deine schlimmste Modesünde?

Ehrlich gesagt kann ich mich da gar nicht so festlegen, alles was ich mal getragen habe und mir heute nicht mehr gefällt, war ja trotzdem zu der Zeit modern. Heutzutage macht man natürlich auch mal Fehlkäufe, aber die zieht man dann eben gar nicht erst an 


4. Wenn du irgendeine von deinen Entscheidungen rückgängig machen könntest, welche wäre das?

Ich glaube jede Entscheidung würde ich genauso noch einmal machen. Auch, wenn es manchmal vielleicht die falschen sind, die wir treffen. Es hat immer einen guten Grund, warum wir uns genau so entschieden haben und es gibt auch immer eine positive Seite daran. 

5. Zu welcher Uhrzeit bist du am produktivsten?

Schwer zu sagen, ich habe immer unterschiedliche Tage. Normalerweise bin ich total der Morgenmuffel, aber da ich zurzeit ja frei habe, bis das Studium beginnt, arbeite ich meist Vormittags am Blog. 

6.  Welche Kindheitserinnerung zaubert Dir ein Lächeln ins Gesicht?

Da gibt es ganz viele. Ich hatte wirklich eine wunderschöne Kindheit. Wir fuhren jedes Wochenende in Zoo, die Urlaube waren auch immer wunderschön und natürlich war ich stolz wie Bolle, dass mich mein großer Bruder immer im Zimmer ließ, als seine Freunde da waren. Ich war ja aber auch immer ganz brav und hab nix gesagt 😀

7. Was ist dein Lieblingsessen?

Kartoffeln, Kartoffeln, Kartoffeln. Egal wie. Hauptsache Kartoffeln. Vielleicht mit Spinat und Ei? Oder doch lieber mit Eiersoße. Ach und Dampfnudeln mit Kartoffelsuppe und Vanillesoße. Mmmmh. 

8.  Wie sieht der perfekte Tag für dich aus?

Morgens am liebsten gaaanz lange ausschlafen. Dann vielleicht ein Frühstück im Bett mit leckeren Croissants. Mittags etwas schönes unternehmen. Natürlich muss dabei die Sonne richtig schön scheinen und Abends dann je nachdem ins Bett kuscheln oder ausgehen. Natürlich alles mit meinem Liebsten. 

9. Du hast drei Wünsche frei – welche wären das?

1. Das ganze Jahr über sollte Sommer sein, nur 1 Woche darf Schnee liegen, aber dann bitte auch nicht zu kalt. 
2. Manchmal würde ich mich auch gerne Unsichtbar machen können, um mitzubekommen, was manche so über mich reden. Obwohl.. Vielleicht ist das auch nicht immer so gut. Dann nehme ich doch lieber fliegen. Einfach von einem zum anderen Ort ganz schnell fliegen oder sich beamen können. 
3. Irgendwann einmal eine schöne Zukunft haben. Ein guter Job, zwei süße Kinder und einen wundervollen Mann. Sind das jetzt mehr als 3 Wünsche? 

10. Was ist dein Lieblingsfilm?

Hauptsache mit gaaaaaaanz viel Romantik.

11. Welchen Modetrend findest du oder hast du einfach nur scheußlich gefunden?

Birkenstocks. Mit denen kann ich mich überhaupt nicht anfreunden. 

Soo und jetzt kommen meine 11 Fragen: 
1. Wie viel Zeit investierst du in deinen Blog? 
2. Welche Erfolge hast du dadurch schon gehabt (Kooperationen, Events..) 
3. Magst du eher das Dorf- oder das Stadtleben? 
4. Wenn du dich mit 3 Worten beschreiben müsstest, welche wären das? 
5. Lieber Sommer- oder Winterurlaub? 
6. Würdest du dich für die große Karriere entscheiden oder für die Liebe? 
7. Wenn du 1 Million gewinnen würdest, was würdest du damit machen? 
8. Was war bisher dein schönstes Erlebnis in deinem Leben?
9. Was ist deine Motivation zum Bloggen? 
10. Möchtest du deinen Blog lieber als Hobby behalten oder gerne ‚professionell‘ und erfolgreich damit werden? 
11. Wer ist der wichtigste Mensch in deinem Leben? 

Und hier noch mal die Regeln:
1. Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke diese auf deinem Beitrag
2. Beantworte die 11 Fragen
3. Nominiere weitere interessante Blogger für den “Liebsten Award”
4. Erstelle eine neue Liste mit 11 Fragen
Ich nominiere:
care-about-what

Ich bin schon ganz gespannt auf eure Antworten!

xx Sophie 

4 Comments

  • Reply Isabell Jankowski 19. Juni 2015 at 12:34

    Vielen Dank für's Taggen! Ich teile deine Kartoffelliebe übrigens total – am liebsten mag ich Kartoffel-Wedges aus dem Backofen. 🙂

  • Reply Birte S 19. Juni 2015 at 12:52

    Schön dass du dich meinen Fragen gestellt hast liebe Sophie 🙂
    Ich würde auch gerne malfür neen tag unsichtba sein, hätte schon was an sich!

    Liebe Grüße,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

  • Reply Lilly 21. Juni 2015 at 10:47

    Klasse Fragen und auch tolle Antworten von dir 🙂 ich bin auch ein riesiger Fan von Kartoffeln *__* Das Bild ist auch unglaublich schön *__*
    Ich wünsche dir noch einen wundervollen Tag!:)
    Liebste Grüße,
    Lilly ❤️
    PS: Auf meinem Blog läuft zurzeit eine Blogvorstellung und ich würde mich riesig freuen, wenn du Lust hast teilzunehmen!:) Du kannst die Blogvorstellung "HIER" finden!

  • Reply Lisa Blonde 23. Juni 2015 at 21:50

    Ich danke Dir für Deine Nominierung. Allerdings poste ich Awards auf meinem Blog selbst nicht. Trotzdem beantworte ich Dir gern Deine Fragen. 🙂

    1. Ich würde behaupten zu wenig. Früher wärend der Schulzeit, habe ich nichts anderes gemacht, als im Internet gesurft und Sachen für meinen Blog erledigt. Momentan befinde ich mich allerdings in einer Art Allgemein-Tief und würde eigentlich viel mehr Zeit für meinen Blog aufbringen wollen, bekomme es momentan aber einfach nicht auf die Reihe. Und das, obwohl ich gerade diesen Sommer mehr als genug Zeit dafür hätte.
    2. Einige Kooperationen und Schreibverkehr mit ganz tollen Mädels. 🙂
    3. Stadtkind!!! Aber momentan lebe ich auf einem Dorf und bin auch hier aufgewachsen.
    4. Nachdenklich, stur, treu
    5. Sommerurlaub am Meer natürlich. 🙂
    6. Das ist eine wirklich schwere Frage, die ich so gar nicht so einfach beantworten kann (was mich gerade selbst etwas überrascht). Ich glaube, dass so eine folgenschwere Entscheidung situationsabhängig getroffen werden muss.
    7. Auch wenn es etwas klischeehaft und standartisiert klingt: ich würde einen Großteil spenden. Aber natürlich würde ich auch eine Menge für mich behalten – eine Millionen Euro sind immerhin wahnsinnig viel Geld – und damit würde ich die Zukunft meiner Familie absichern und dann shoppen, shoppen, shoppen. 😀
    8. Die Geburt meines Bruders vor zwei Jahren. ♥
    9. Durch meinen Blog möchte ich meine Gedanken und auch Ängste öffentlich machen und einfach die Leute da draußen inspirieren, motivieren und zum Nachdenken anregen. Das Schreiben macht mir unheimlich viel Spaß und ich freue mich über jedes Feedback – auch, um mich selbst auch weiter zu entwickeln.
    10. Mein Hobby – also meine Blog – zum Beruf zu machen, wäre ein absoluter Traum von mir, jedoch kann ich mir momentan nicht vorstellen, dass dieser Wunsch auch in Erfüllung gehen wird. Daran arbeiten tue ich natürlich trotzdem. Mal mehr, mal weniger. 😉
    11. Zählen Mama und Papa als eine Person? Sie müssen! 😉

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

  • Leave a Reply