beauty

Make-Up & Hair Tutorial | The perfect Christmas Look

17. Dezember 2015

Meine Lieben, 
nur noch eine Woche und schon ist Weihnachten! Die Zeit vergeht mal wieder wie im Flug. Da dieses Jahr mein Freund und Ich die Familie an Heiligabend bekochen und ich auch noch bis um halb 3 arbeiten muss, wird das bestimmt ganz schön stressig. Man möchte ja aber dennoch toll an diesem besonderen Abend aussehen und deshalb habe ich schon mal ein kleines Makeup Tutorial ausprobiert, welches vielleicht auch euch als Inspiration für die festlichen Tage dienen wird. Dazu gibt es noch ein klitzekleines Hairtutorial, denn vermutlich werde ich dieses Jahr keine Zeit dazu haben mir großartige Locken zu zaubern oder die Haare aufwendig hochzustecken. Deshalb habe ich mir etwas überlegt, was nicht einmal 5 Minuten dauert und trotzdem bezaubernd aussieht. 


Fangen wir als erstes mit dem Make-Up an. Falls ihr mir noch noch nicht auf Snapchat folgt, dann schaut doch gerne mal dort vorbei (sophiie.ge), denn unter Anderem zeige ich euch dort auch die Ergebnisse live, wobei sie natürlich viel besser und klarer rüberkommen, als nur auf Bildern. Nicht erschrecken, hier seht ihr die ungeschminkte Wahrheit. Vor diesem Bild habe ich nur eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen und meine Augenbrauen nachgefahren. Dazu habe ich das Eyebrow Powder von Artdeco aus meinem Adventskalender verwendet, welches ich euch ja hier schon gezeigt hatte. Einfach einen Pinsel nehmen und etwas Farbe entlang der Augenbraue auftragen, bis die Form schön ist und keine ‚Löcher‘ mehr zu sehen sind. Achtet aber wirklich darauf, dass ihr es nicht übertreibt, denn auch wenn dicke Augenbrauen angesagt sind, sieht es meiner Meinung nach meist einfach nur lächerlich aus. 

Als nächstes habe ich Concealer (ich nehme immer die hellste Farbe) aufgetragen, wir wollen ja an Weihnachten strahlend schön aussehen. Auf dem Bild könnt ihr gut erkennen, wo ich ihn überall aufgetupft habe. Nämlich in großen Dreiecken unterhalb der Augen und auch etwas auf das Augenlied. Das dient dann sogar schon als Base. An den Seiten bis hoch an die Augenbrauenenden auftragen und danach mit dem Finger leicht ‚einklopfen‘. Nicht verstreichen, sonst ist die Wirkung nicht mehr so groß.Im nächsten Schritt kommen wir auch schon zu dem AMU. Hierfür habe ich zu allererst die Farbe Nooner von der Naked 3 Palette benutzt. Am Ende ist sie so gut wie nicht mehr zu sehen, sie dient vor allem für die Vorgabe der Form. Da sie nicht zu kräftig ist, aber am Ende trotzdem noch einen tollen Farbstich verleiht, ist sie perfekt dafür. Wie bei den meisten Make-Ups rate ich euch ja immer dazu die Form euren Augenbrauen anzupassen. Also einfach einen kleinen Bogen zwischen Lidschatten und Augenbrauen lassen und nach außen hin sollte die Farbe nicht über das Augenbrauenende hinübergehen, sondern damit abschließen. Normalerweise trage ich die Farbe meist komplett auf den Bereich dann auf, aber dieses Mal habe ich die Mitte ein bisschen frei gelassen, da dort später noch eine hellere Farbe hinkommt.Damit ihr es besser sehen und nachvollziehen könnt, habe ich jetzt mal nur ein Auge vergrößert. Damit unser AMU jetzt noch ein wenig glamouröser und aufregender wird, nehmen wir noch einen dunkleren Braunton. Auch hierbei habe ich meinen neuen Lidschatten von Artdeco aus dem Adventskalender verwendet.  Die Farbe gefällt mir super gut und die Glitzerpartikel schimmern richtig schön. Den Lidschatten habe ich auf dem äußeren des Lids aufgetragen und nur durch verblenden etwas nach innen gebracht. Nehmt euch also einfach einen Lidschattenpinsel und gebt ein bisschen Farbe von äußeren Rand eures Wimpernkranzes bis oben hin, wo ihr vorher schon die Form vorgezeichnet habt. Danach nehmt ihr euch einen Verblende Pinsel und verblendet alles gut in Richtung Mitte. Das macht ihr aber hauptsächlich in der Lidfalte, damit unten noch eine hellere Stelle bleibt. Es kann sein, dass ihr den Vorgang 2 3 Mal wiederholen müsst, da durch das Verblenden viel Farbe wieder verloren geht. Ich hoffe es war nicht zu doof erklärt und ihr konntet verstehen, was ich meine. Falls nicht orientiert euch einfach an dem Bild, dort ist es eigentlich sehr gut zu sehen. Jetzt soll man natürlich auch sehen, dass es ein besonderes Make-up ist und Weihnachten widerspiegeln. Deshalb habe ich mich für noch mehr Glitzer entschieden. Zuerst habe ich hierfür die Farbe Trick von der Naked 3 Paletten auf das Innere des Lids aufgetragen. Danach habe ich den Lidschatten mit einer Mixing Solution vermischt, dadurch wird die Farbe und das darin enthaltene Glitzer viel intensiver und haftet besser auf dem Auge. Ihr könnt dafür aber auch einfach ein wenig Wasser nehmen. Mit eurer Glitzerfarbe malt ihr dann vom Inneren des Lids bis in die Mitte. Ihr könnt jetzt sehen, dass es in der Mitte etwas heller ist, das liegt daran, dass wir dort vorhin den dunklen Lidschatten ausgelassen haben. Wenn die Farbe schön deckt und es euch genug Glitzer ist, dann greift noch einmal zu dem Verblende Pinsel und geht über die Übergänge drüber, sodass alles schön ineinander verschmilzt. Danach nehmt ihr auch einen schmalen Pinsel und tragt den glitzernden Lidschatten noch unterhalb des Auges auf. Da könnt ihr gerne vom Inneren bis ganz nach Außen gehen. So strahlt später euer Make-up noch mehr. Falls durch das Verblenden Farbe zu weit nach oben gekommen ist und man den Bogen unter den Augenbrauen nicht mehr erkennen kann, dann nehmt euch einfach einen hellen Lidschatten und geht dort nochmal damit drüber. Und schon sind wir fast fertig, aber natürlich fehlt noch die Wimperntusche. Dafür habe ich meine geliebte von Essence verwendet. Ich tusche sie immer zuerst einmal, mache dann noch das restliche Makeup und danach tusche ich sie ein zweites Mal. So bekommt ihr ein super Ergebnis, mit vollen und langen Wimpern. Im vorletzten Schritt habe ich gleich mehrere Dinge gemacht. Und zwar habe ich zuerst ein loses Puder genommen und bin damit über das ganze Gesicht gegangen. Habe ich schon ewig nicht mehr gemacht, aber finde die Veränderung eigentlich ganz schön. Als nächstes habe ich mir meinen Rougepinsel genommen und bin damit zuerst in einen bräunlichen Rouge Ton gegangen. Diesen habe ich unterhalb der Wangen aufgetragen. Macht dafür am Besten einfach einen Kussmund und tragt die Farbe dann auf die hohle Stelle auf. Achtet aber darauf, dass ihr nicht zu weit nach vorne Richtung Mund malt. Nach oben hin könnt ihr aber gerne bis an die Augenbrauen gehen. Diese Farbe habe ich dann auch noch an meiner Stirn rechts und links in kleinen Kreisförmigen Bewegungen aufgetragen, so wirkt euer Gesicht schmäler. Danach habe ich einen helleren Rosaton genommen und ihn noch ein wenig auf meine Wangen aufgetragen. Wichtig ist beim Rouge auftragen einfach nur, dass ihr alles sehr gut verblendet. Als letztes habe ich noch mit einem roten Lipliner meine Lippen umrandet und sie dann mit einem roten Lippenstift ausgemalt. Auch hier waren Beide wieder in meinem Artdeco Adventskalender. Oben habe ich euch ja den Post verlinkt, in dem ich euch die Sachen vorgestellt habe, dort findet ihr auch die genauen Bezeichnungen. Zuletzt habe ich noch auf den Lippenstift ein Gloss aufgetragen und dreimal dürft ihr raten welchen. Genau, mein neuer aus dem Artdeco Andventskalender! Diesen habe ich euch noch nicht vorgestellt, der Post kommt aber natürlich auch bald online. Mir gefällt die Kombi der beiden Farben richtig gut. Wie versprochen gibt es auch noch ein mini Hairtutorial und zwar habe ich meine Haare einfach ganz glatt gelassen und mir auf einer Seite eine Strähne abgeteilt. Je nachdem wie groß ihr diese macht, sieht das Endergebnis ein bisschen anders aus. Ich würde sie aber nicht zu klein machen, sonst sieht es nicht mehr so schön aus und ist auch schwerer zu machen. Danach macht ihr daraus einen kleinen Fischgräten Zopf. Wenn ihr damit anfängt zieht das Ganze aber schon nach hinten, damit es später richtig liegt. Danach zieht ihr an jeder einzelnen Strähne eures Zopfes. Es sind ja dann am Schluss immer solche kleinen Halbkreise und da fangt ihr vorne an, oben und unten jedes ein bisschen rauszuziehen und geht so bis nach hinten durch. Hierbei ist es euch überlassen wie viel ihr davon rauszieht. Es sieht auch ganz cool aus, wenn die Strähne etwas kleiner war und ihr die Schlaufen mehr rauszieht. Probiert es einfach Mal aus. Es dauert auch wirklich nicht lange und ist in 2 Minuten wieder neu gemacht, falls ihr doch findet, dass es nun zu weit draußen ist. Wenn ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid, steckt ihr den kleinen Zopf einfach an eurem Hinterkopf mit einer schönen Spange fest. Schon ist eure Frisur für Weihnachten fertig. Natürlich sehen auch große Wellen dazu toll aus! Das ist mein persönlicher Christmas Look, den ich auf jeden Fall tragen werde. Falls ihr das Make-up oder das Hair Tutorial nachmacht, dann schickt mir gerne ein Bild davon oder postet es bei Instagram mit dem Hashtag #christmasbylinsenspiel. Ich würde mich super darüber freuen zu sehen, wie es an euch aussieht und wie ihr es umgesetzt habt :)!

Wie gefällt euch mein Christmas Look? Und habt ihr schon eine Idee, wie euer Make-up oder euere Frisur aussehen wird?

5 Comments

  • Reply Lootie Loo 17. Dezember 2015 at 14:47

    Ein richtig schönes AMU! Ich mag die Farben total gerne! Ich glaube du hast mir die Naked3 ein bisschen schmackhaft gemacht 😀
    Die Wimpern finde ich allerdings zu stark getuscht. Ich mag solche Fliegenbeine überhaupt nicht. Da wären vielleicht Fake-Lashes besser gewesen 🙂

    Btw ungeschminkt bist du total schön *-*
    Von wegen erschrecken 😛

    Ich habe genau heute auch auf meinem Blog ein glitzerndes AMU gezeigt 😀 Aber in silber 😛

    LootieLoo's plastic world

  • Reply Susanne G. 17. Dezember 2015 at 16:46

    An sich find ich das Make up wirklich wunderschön und es steht dir sooo gut. Nur die Wimpern find ich leider nicht so gut gelungen, da sich wirklich Fliegenbeinchen gebildet haben.

  • Reply Bea S. 17. Dezember 2015 at 23:55

    Ein richtig schöner Look, passt super zu Weihnachten! Ungeschminkt bist du noch hübscher, kaum zu glauben.
    Ich finde die Wimperntusche gar nicht zu viel, aber den Lippenstift ein bisschen zu knallig, ein roser Ton hätte mir persönlich besser gefallen 🙂 Aber das ist ja Geschmackssache 😉

  • Reply Charlotte 18. Dezember 2015 at 12:24

    Schöner Look, rote Lippen stehen dir wirklich gut 🙂

    Beste Grüße
    Charlotte

  • Reply Lea 19. Dezember 2015 at 23:31

    Ein toller Look, der gefällt mir wirklich sehr gut!! 🙂 Übrigens bist du ungeschminkt schon total hübsch, wenn ich ungeschminkt so aussehen würde, wäre ich mal mega happy 😀
    Liebe Grüße
    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

  • Leave a Reply