food

Rezept | 15 Minuten Dessert – Hochgenuss mit Obst und Spekulatius

8. Januar 2016

Hallo meine Lieben 🙂
Ich habe mir heute mal kurz eine Pause gegönnt von dem ganzen Lernstress und zeige euch das super leckere Dessert, welches ich euch schon hier in meinem Silvesterpost gezeigt hatte. Ich habe es an diesem Tag das allererste Mal zubereitet und es war wirklich nur eine Sache von 15 Minuten, bis man die Nachspeise essen konnte. Zudem schmeckt diese Creme mit dem Obst und Spekulatius so fantastisch, dass ich jeden Tag 2 Gläser davon essen könnte! Und nicht nur ich empfand das so, sondern auch meine ganze Familie war von diesem Dessert begeistert! 

Besonders toll an dem Dessert finde ich, dass es so viele Möglichkeiten gibt. Man kann wirklich jedes Obst reinmachen, egal ob frisch oder tiefgefroren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem grünen Glas voller Kiwi? Oder Ananas, Orangen, Himbeeren.. ich könnte hier jetzt jedes Obst aufzählen. Ich habe mich zum Einen für eine Beerenmischung (tiefgekühlt) entschieden und zum Anderen für Pfirsiche (mein Favorit!!!) 

Zutaten:

 

200g Sahne
250g Mascarpone
250g Magerquark
100g Zucker
1 Tl Vanillezucker
Obst 
Spekulatius

So gehts:

Zuerst müsst ihr die Sahne steif schlagen. 
Danach vermischt ihr die Mascarpone mit dem Quark, Zucker und Vanillezucker, bis es cremig wird. (Nicht mit einem Rührgerät, sonst verflüssigt sich die Mascarpone zu sehr. Am besten einfach mit der Hand durchmischen). 
Nun hebt ihr die geschlagene Sahne unter die Quarkmasse und schon seit ihr auch so gut wie fertig. 
Jetzt schneidet ihr euer Obst in kleine Stücke und zerbröselt die Spekulatius Kekse. 
Und schon ist eure Kreativität gefragt, denn es geht ans Schichten. Dabei ist es euch überlassen, ob ihr zuerst mit der Creme anfangt oder doch eher mit dem Obst oder ob ihr die Spekulatiusbrösel nur oben drauf macht oder auch in die mittleren Schichten. Ich persönlich fand den Geschmack davon köstlich und mache die Kekse das nächste Mal auch auf jeden Fall in die Mitte rein.
Wie ihr sehen könnt, habe ich auch welche gemacht nur mit Pfirsichen oder nur mit Beeren, aber auch Gemischte. Für diejenigen, die sich dann nicht entscheiden konnten, waren sie dann natürlich perfekt. 
Entweder könnt ihr sie nun gleich vernaschen oder ihr stellt sie bis zum Verzehr in den Kühlschrank! 
Sehen die kleinen Gläser nicht süß aus? Und konnte ich euer Interesse an diesem unglaublich leckeren und schnellen Dessert wecken? 

11 Comments

  • Reply Sandra Dietzel 8. Januar 2016 at 20:34

    Och Yummy, das klingt so lecker, aber grins ist auch etwas eine Kalorienbombe. Danke für das tolle Rezept, ich leide es an meine Schwester weiter ;=).
    Hab ein schönes We. LG Sandra von onlinetagebuchvonsandra.blogspot.com

  • Reply Miriam 8. Januar 2016 at 20:53

    Oh yummi, das sieht wirklich toll aus. Habe mir das Rezept sofort gespeichert und werde es bestimmt mal nachmachen, allerdings muss ich mir wohl einen Spekulatius-Ersatz suchen, aber ich denke, Leipnitz-kese eignen sich bestimmt auch super 😉

  • Reply Lootie Loo 9. Januar 2016 at 1:16

    Das sieht echt super lecker aus!
    Erinnert mich an Himbeer-Mascarpone, die aber erst über Nacht perfekt schmeckt.
    Muss das mal ausprobieren… Nach meiner Diät, haha 😀

    LootieLoo's plastic world

  • Reply patty sc 9. Januar 2016 at 16:20

    Oh lecker. Das wird definitiv demnächst nachgemacht, habe total Lust es direkt zu testen 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://www.measlychocolate.de

  • Reply Selly 9. Januar 2016 at 18:59

    Ich liebe solche Quarkdesserts. Yummy. ♥

    Dir ein schönes Wochenende 🙂
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

  • Reply Jessica R. 10. Januar 2016 at 13:50

    Hätte ich jetzt Mascarpone zuhause hätte ich es sofort nachgemacht! 🙂 Bei den tollen Bildern bekommt man auch direkt hunger!

    Liebe Grüße, Jessi von ressica's ♡

  • Reply Sarah 11. Januar 2016 at 21:37

    Super einfach und simpel, aber dennoch schon nahezu genial 😉 Damit vernichtet man auch die letzten Keksreste von Weihnachten! Ich hab sowas ähnliches letztens mit meinen restlichen Vanillekipferl sowie Heidelbeeren und Erdbeeren (eingefroren aus dem Sommer) gemacht. Auch sehr lecker!
    Liebe Grüße
    Sarah von https://mademoisellemuffin.wordpress.com/

  • Reply Leni 12. Januar 2016 at 11:25

    Hmmmm sieht das lecker aus! Ich liebe ja solche einfachen schnellen Rezepte. Wird sich auf jeden Fall gemerkt und bei Gelegenheit ausprobiert!
    Liebe Grüße 🙂

  • Reply Kristina 13. Januar 2016 at 1:59

    Wow das klingt mega lecker – und wirklich einfach! Ich liebe alles mit Mascarpone 🙂
    ♡ Kristina
    TheKontemporary

  • Reply carambea 31. Januar 2016 at 13:55

    Oh lecker, Spekulatius liebt mein Freund ja abgöttisch und kauft vor Weihnachten mindestens 3 Packungen auf Vorrat. Deine Version kann man dann auch im Sommer essen ohne kalte Füße zu bekommen 😉

  • Reply Mircow 31. Januar 2016 at 16:22

    Schauen lecker aus, sind schnell gemacht und lassen sich auch am Vortag vorbereiten – was will man mehr 😉

  • Leave a Reply