beauty Uncategorized

Hugo Boss Extreme – Düfte für Sie & Ihn

17. März 2016

Ihr Lieben,

schon vor längerer Zeit hatte ich eine super Kooperation mit Flaconi. Damals durfte ich die beiden Düfte von Calvin Klein Eternity Now testen. Den Beitrag findet ihr hiermein Freund und ich lieben das Parfüm immer noch! Nun ist es wieder so weit und ich darf exklusiv für euch die neuen Hugo Boss Düfte testen, welche im April auf den Markt kommen. Vielen Dank an Flaconi, für die erneute Kooperation, den lieben Kontakt und die super Produkte! 

20160315-IMG_6972

20160315-IMG_6982

Der erste Eindruck | Design

Ich muss gestehen, dass mich das Design nicht umgehauen hat. Mit Hugo Boss verbinde ich edle schlichte Flakons. Da hat mich die pink/rosa Farbe und das Mädchenhafte des Damenduftes etwas irritiert. Auch der Flakon des Männerduftes gab für mich erst einmal ein paar Rätsel auf. Mittlerweile finde ich den Schraubverschluss aber ganz cool! Mit der Farbwahl kann ich mich allerdings immer noch nicht anfreunden. Rote Schrift, grünes Band und blaustichige Flasche. Das passt für mich einfach nicht zusammen. Aber der Duft zählt natürlich sehr viel mehr als die Verpackung und wie in allen Bereichen sind die Geschmäcker natürlich total verschieden!
20160315-IMG_6979

Hugo Boss Woman Extreme – 50,00€

Das sagt Flaconi über den Duft:

„HUGO Woman Extreme ist das belebend- frische Pendant zum Klassiker HUGO Woman. Die extrem prickelnde Kopfnote des Duftes verbindet die Fruchtigkeit von Boysenbeeren mit einem Hauch von rotem Himalayagras. Die Herznote aus einem Mix aus Sambac- Jasmin und anregendem schwarzen Tee intensiviert den vitalisierenden Charakter des Duftes. Die Basis aus orientalischen Osmanthusblüten – eine absolute Rarität im Fond einer Duftkomposition – verströmt eine betörende Sinnlichkeit und verstärkt die prickelnde Wirkung. Der feminine Pinkton des transparenten Glasflakons hebt die unbändige Frische des Eau de Parfums hervor.“

Das sage ich über den Duft:

Der Geruch passt eigentlich zu dem Flakon wie die Faust aufs Auge. Süß, verspielt, zärtlich. Einen Duft zu beschreiben erweist sich immer als sehr schwierig. Meinen persönlichen Geschmack trifft er auf jeden Fall total. Er wirkt fröhlich, intensiv und leicht. Das Parfüm erinnert mich an warme Sommernächte und blühende Wiesen, an selbstbewusste Frauen und ihre lockere leichte Art.

Kopfnote: Boysenbeere | Herznote: Sambac Jasmin  | Basisnote: Osmanthusblüten

Unter den meisten Beschreibungen und Noten kann ich mir nie etwas vorstellen. Ich muss es immer persönlich riechen, denn manchmal hören sich die Beschreibungen so toll an und dann entspricht der wahre Duft überhaupt nicht den Vorstellungen. Da diese Fakten allerdings, wie ich finde zu einem guten Test dazugehört und ihr damit ja vielleicht mehr anfangen könnt, möchte ich sie euch natürlich nicht vorenthalten.

20160315-IMG_6974

Hugo Boss Man Extreme – 60,00€

Das sagt Flaconi über den Duft:

„HUGO Man Extreme ist das belebend- frische Pendant zum Klassiker HUGO Man. Der Herrenduft – im Glasflakon mit Kultstatus – wurde mit intensiven und belebenden Elementen ergänzt. HUGO Man Extreme startet mit der Frische von grünem Apfel, gefolgt von einer aromatischen Herznote aus Lavendel, Salbei und Geranien. Eine kraftvolle, unverwechselbare Basis mit Noten von Zedernholz und Tannenbalsam rundet den Duft ab. HUGO Man Extreme überzeugt durch die einzigartige Komposition der einzelnen Inhaltsstoffe, die zusammen eine unverwechselbare Frische freisetzen. Ein anregender und belebender Duft für den Mann, der sein Leben nach seinen eigenen Regeln leben möchte.“

Das sage ich über den Duft:

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich ihn anfangs total schrecklich fand. Ich kann euch auch gar nicht genau sagen weshalb und wieso. Mittlerweile habe ich ein paar Tage vergehen lassen und er gefällt mir immer besser. Wenn ich einen Duft für meinen Freund suchen würde, wäre dieser zwar nicht meine erste Wahl, aber eine gute Alternative. Ich glaube, so kann man es am besten erklären. Ihr Mädels wisst bestimmt wie das ist, wenn ein Mann gut riecht. Man möchte in der Nähe bleiben, fühlt sich angezogen und der Duft macht ihn gleich tausend mal attraktiver. Für mich wäre das Hugo Boss Extreme eben kein Geruch, bei dem ich dem Mann hinterherschnüffeln (:D) würde. Wenn ich ihn in drei Worten beschreiben müsste wären es männlich, schwer und holzig. Kurz nach dem Auftragen finde ich ihn eigentlich immer noch schrecklich. Er braucht erst seine Zeit, bis er angenehm riecht. Ganz anders wie der Frauenduft, bei dem sofort der „leckere Geruch“ vorhanden ist.
Meinem Papa habe ich ihn dann auch noch gezeigt und er fand ihn hingegen super. Auch meiner Mama gefiel er sehr gut.  Wie schon gesagt, sind Geschmäcker natürlich verschieden.

Kopfnote: Grüner Apfel | Herznote: Lavendel | Basisnote: Zedernholz

Auch hier muss ich wieder gestehen, dass ich nichts mit den Noten anfangen kann. Unter Lavendel und Zedernholz kann man sich ja vielleicht noch etwas vorstellen, aber wie bitte soll ein grüner Apfel riechen? 😀

20160315-IMG_6991

Fazit

Der neue Frauenduft Extreme hat mir wirklich sehr gut gefallen und konnte mich auch total überzeugen. Wenn man das Design im Zusammenhang mit dem Geruch sieht, passt es auch wirklich gut. Ich werde das Parfüm auf jeden Fall weiterhin verwenden.

Der Männerduft Extreme ist mir leider wirklich etwas zu extrem. Meiner Meinung nach ist er vielleicht eher etwas für ältere Männer. Auch am Design hätte man hier etwas an den Farben ändern können, aber das ist ja eigentlich eher Nebensache.

Neben den beiden Düften von Hugo Boss, welche ihr bald auf flaconi.de kaufen könnt, gibt es natürlich auch noch zahlreiche andere tolle Marken und Düfte.

Ich hoffe euch hat mein kleiner Testbericht gefallen! Besitzt ihr bereits Düfte von Hugo Boss oder habt ihr sogar schon von dem neuen Extreme Parfüm gehört? 

 

1 Comment

  • Reply Elke Spielmann 17. März 2016 at 15:29

    Sehr schöner interessanter Bericht.

  • Leave a Reply