lifestyle

Jahresrückblick | Eine Reise durch Blog & Zeit – Teil 1

30. Dezember 2015

Hallo ihr Lieben 🙂
Morgen ist es schon wieder so weit. Das nächste und letzte große Event steht vor der Tür. Um kurz vor 24 Uhr öffnen sich wieder alle Türen und strahlende Augen, glückliche Gesichter, erwartungsvolle Menschen starren in den Himmel und warten auf das Spektakel. Dann ist es so weit. Die Raketen fliegen in den Himmel empor, er erstrahlt in tausend Lichtern. Alle liegen sich in den Armen, küssen sich und wünschen sich ein frohes neues Jahr. 
Aber bevor das alles passiert, möchte ich mit euch noch einmal kurz durch die Zeit reisen. 2015 war für mich das Jahr der Veränderungen. Ich habe noch nie so viele Dinge in einem Jahr erlebt und deshalb möchte gerne heute noch einmal alles Review passieren lassen.

Januar

Linsenspiel gab es erst seit ein paar Tagen. Das Design war noch eine Katastrophe, aber ich arbeitete jeden Tag daran, bis es mir endlich gefiel. 
Außerdem war es der Monat, der über meine Zukunft bestimmte. Zumindest teilweise. Ich war sehr aufgeregt, übermüdet und hatte keine Kraft mehr. Grund dafür war mein bevorstehendes schriftliches Abitur. 
Dennoch habe ich in diesem Monat 8 Posts hinbekommen. Ist zwar nicht super viel, aber dafür, dass ich gerade erst mit dem Bloggen begonnen hatte und den Lernstress hat, finde ich es dennoch genug. Natürlich möchte ich euch ein paar davon nicht vorenthalten. Falls ihr euch den ein oder anderen Post noch einmal durchlesen möchtet, könnt ihr einfach auf das jeweilige Bild klicken. 
Auch vor einem Jahr habe ich schon einen Mini Rückblick geschrieben. Allerdings nichts in dieser Art. Ich habe davon berichtet, warum 2014 nicht mein Jahr war. Davon, dass ich meine beste Freundin verloren hatte und wie traurig ich deshalb war. Mittlerweile glaube ich in solchen Sachen ein bisschen erwachsener geworden zu sein. Solche Menschen brauche ich nicht mehr in meinem Leben und deshalb habe ich sie 2015 auch alle ganz schnell verbannt. Ich möchte Leute um mich herum haben, die mich lieben, die alles für mich machen würden. Lieber habe ich nur eine Person an meiner Seite, die für mich die Hand ins Feuer legen würde, statt solche falschen Menschen. Ich habe mich oft gefragt, wie die überhaupt noch in den Spiegel gucken können. Heute ist es mir egal. 
Im Januar habe ich unter anderem auch meinen ersten richtigen Produkttest geschrieben. Die Bilder kann man natürlich nicht mit den heutigen vergleichen, aber ich weiß noch genau wie lange ich damals dran gesessen hatte. Es ging nämlich um meine Lippenstift Sammlung von L’oreal. Stundenlang saß ich da, malte mir einen nach dem anderen auf und machte tausend Bilder. Ich war unglaublich stolz darauf, als er endlich fertig war und ich auch noch so viel gutes Feedback bekommen hatte! 

Außerdem gab es noch einen Outfitpost mit dem Namen „Mantel + Stiefel“. Sehr einfallsreich oder? 😀 Dennoch gefällt mir das Outfit immer noch. 
Ansonsten habe ich euch im Januar nur noch ein paar Sachen vorgestellt, die ich mir neu gekauft hatte und ein Cupcake Rezept gab es auch noch. Wenn ich mir die Posts aus diesem Monat anschaue muss ich sagen, dass es wohl ein sehr deprimierender Monat war. Das Jahr hatte also für mich nicht perfekt begonnen. Aber das änderte sich ja zum Glück noch.. 
 

Februar

Dieser Monat war dann schon um einiges besser. Das schriftliche Abitur hatte ich hinter mir und somit auch ein wenig mehr Freizeit. 
Ich zeigte zum ersten Mal ein Make-up an mir, passend zum Thema Valentinstag. Gleichzeitig war das auch meine allererste Blogparade und dementsprechend war ich auch etwas aufgeregt. 
Danach kam dann auch noch ein Post mit meinem Outfit online, welches ich an Valentinstag getragen hatte. Damals hatte ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, dass man solche Inspirationsideen schon einige Tage vorher hochlädt und zwar mit „richtigen“ Bildern. Deshalb habe ich euch einfach 2 Tage später mein Outfit in meinem Zimmer gezeigt! 
Außerdem stand ja noch Karneval vor der Tür. Wer mich als Batgirl sehen möchte oder unsere selbstgemachte Kostüme für Leopardenkönig und Leomädchen sehen möchte, der kann gerne hier vorbeischauen. 
Und in diesem Outfitpost konnte ich euch die frohe Botschaft überbringen. Ich hatte mein Abi in der Tasche!! Mit meinen drei schriftlichen Prüfungen hatte ich bereits die Punktzahl erreicht und konnte entspannt ins Mündliche gehen. Glaubt mir Leute, ich war überglücklich und der Februar war perfekt! 
 

März

Der März war wohl der ereignisreichste und schönste Monat diesen Jahres. Vielleicht sogar einer der schönsten Monate in meinem Leben. Es stand zwar noch das mündliche Abi an, aber als ich das erfolgreich gemeistert hatte, stand dem perfekten Leben nichts mehr im Wege. 13 Jahre Schule waren nun zu Ende, mein Geburtstag, der Abiball, Abistreich und vor allem der unvergessliche Abiumzug lagen im März. Wie lange hatte ich auf diesen Tag gewartet. Dieses Gefühl werde ich niemals vergessen. Wir sind mit riesen Traktoren durch die Stadt gefahren, von Schule zu Schule mit lauter Musik. Alle haben gefeiert, gesungen und das Leben, die Freiheit genossen. 
Gleichzeitig war der März auch der Monat der Veränderung. Denn immerhin sah ich nun die Menschen nicht mehr, mit denen ich seit 8 Jahren tag täglich zu tun hatte. Falls es euch interessiert, wie ich mich damals fühlte, könnt ihr es hier nachlesen. Vielleicht ist ja jemand 2016 in der gleichen Lage. 
Blog technisch möchte ich euch auf jeden Fall meine beiden Tutorials zeigen. 
Dieses hier war mein allererstes. Ich habe euch Schritt für Schritt gezeigt, wie man Smokey Eyes macht. Ich war so gespannt, wie ihr drauf reagiert, da ich mir unglaublich viel Mühe gegeben hatte und mir nicht sicher seid, ob ihr solche Tutorials mögt. 

Das zweite Tutorial in diesem Monat war für den Abiball. Einer der schönsten Tage im Leben eines Mädchens. An dem man sich fühlen kann, wie eine Prinzessin und deshalb wollte ich auch hier einigen eine Hilfe beziehungsweise Inspiration geben, wie man sich schminken kann. Dazu gab es dann auch noch eine passende Frisur. Dieser Post ist bis heute einer der beliebtesten!

Ansonsten möchte ich euch nur noch einen Post aus diesem Monat zeigen und zwar ist das ein Rezept. Eine unglaublich leckere Nutellablume, die ihr unbedingt mal ausprobieren solltet!

April

Im April genoss ich zum Einen meine freie Zeit, aber zum Anderen zerbrach ich mir den Kopf darüber, was ich nun studieren möchte.. 
In diesem Monat kam ein ganz besonderer Post online, den ich mir immer wieder gerne anschaue. Und zwar sind es Bilder von meinem Abiball. Falls ihr mein Kleid komplett und in Farbe sehen wollt, einfach draufklicken. 

Außerdem habe ich ganz viele tolle Fotos auf einer Burg gemacht. Zusammen mit meinem Freund und auch einige mit meiner Mama. Da kommen bei mir auf jeden Fall wieder die Frühlingsgefühle hoch!

Mai

Im Mai ging es für meinen Schatz und mich dann nach Ibiza in den Urlaub. Es war wirklich traumhaft schön, aber das habe ich natürlich auch in zwei Posts festgehalten. Privat ist sonst nicht viel passiert, aber dafür gab einige tolle Beiträge!
Besonders liebe ich den ausführlichen Post über Cooper, dort erfahrt ihr so ziemlich alles über meinen besten Freund und natürlich gibts ganz viele Bilder!

Außerdem gab es noch eins der besten Rezepte überhaupt!! für Apfelblätterteig Rosen.

Und wie schon gesagt die beiden Posts über unsere Reise!

Juni

Im Juni war auf jeden Fall der Post über Formentera ein absolutes Highlight. Eine der schönsten Inseln überhaupt. 
Ich glaube der Juni war so der Knackpunkt, an dem ich mehr auf den Bereich Fashion eingegangen bin. Ich habe die ersten richtigen Fashionbilder gemacht und dazu Posts geschrieben. Insgesamt gab es 4 Stück im Juni. 
Der wohl wichtigste Fashionpost war in diesem Monat aber der allererste Latzhosen Post. So viele tolle Kommentare habe ich dazu bekommen, ich war einfach nur begeistert. 
Auch wenn der Post nun schon ewig lang ist und ihr euch wahrscheinlich schon langweilt, möchte ich euch aber ein Rezept nicht vorenthalten. Es ist nämlich mal etwas ausergewöhnlicheres und schmeckt dennoch total lecker! Ein Milchreis Eis mit Erdbeeren und Amaretto, perfekt für den Sommer. 
 

So das war nun der erste Teil meines Jahresrückblicks. Morgen wird dann der zweite online gehen und ich verspreche euch, ich werde versuchen es kürzer zu machen! Es ist aber total schön nochmal die einzelnen Monate review passieren zu lassen, was so alles passiert ist. 
Da ich mir lange Gedanken gemacht habe, wie ich den Rückblick gestalten könnte und ich ihn so nicht unbedingt perfekt finde würde es mich total interessieren, ob ihr so etwas überhaupt gerne lest oder ob es euch gar nicht interessiert und wie man es vielleicht besser aufbauen könnte? 

3 Comments

  • Reply Clarabour 30. Dezember 2015 at 18:50

    Ein sehr schöner Jahresrückblick. Ich freue mich für dich, dass du den Meilenstein "Abitur" gemeistert hast und auch mit dem Bloggen dran geblieben bist. Du hast einen wirklich schönen Blog, mach weiter so!

    Liebe Grüße
    Alexandra

  • Reply Selly 30. Dezember 2015 at 19:47

    Hihi.. ich kenne wirklich jeden der aufgeführten Beiträge!
    Du hast einen wirklich sehr schönen Blog und der Post ist toll geschrieben. Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt!

    Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr. ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

  • Reply Cleo Schreibwelt 30. Dezember 2015 at 22:29

    Ich finde dein Jahresrückblick toll. Er hat mich auch überzeugt,als Leserin zu bleiben
    Noch ein gutes Neues Jahr
    kiss, cleo
    http://www.creativschreiben.blogspot.com

  • Leave a Reply