food herzenssache rezept

Rezept | Apfelrosen Tarte

17. September 2016

Hallo ihr Lieben!
Ich weiß gar nicht wie lange es schon her ist, seit ich das letzte Rezept hochgeladen habe.. Jetzt ist es aber wieder soweit und ich habe etwas ganz Besonderes für euch. Letztes Jahr hatte ich euch ja diese unglaublich leckeren und süßen Blätterteig Apfelrosen gezeigt, welche super bei euch angekommen sind. Daher dachte ich mir stelle ich euch heute ebenfalls ein Rezept mit Apfelrosen vor, aber dieses Mal in Kuchen, bzw. besser gesagt Tarte Form.

Apferosen Tarte, Tarte, Apfelkuchen, Apfeltarte, Rezept, Dessert, Vanillecreme, Blogger, Food, Essen Um das gleich schon mal vorweg zu nehmen, die Apfelrosen Tarte bereitet wirklich jede Menge Arbeit und dauert sehr lange. Bis sie komplett fertig war, habe ich über 3 Stunden gebraucht. Also falls ihr eher ein schnelles Rezept sucht, dann solltet ihr euch lieber die Blätterteig Apfelrosen anschauen, die ich euch oben verlinkt habe.
Wenn ihr allerdings einen ganz besonderen Kuchen zu Muttertag, Geburtstag etc. machen wollt, dann ist diese Apfelrosen Tarte auf jeden Fall genau das was ihr sucht. Sie schmeckt super lecker und ist ein totaler Hingucker!

(Ich schreibe euch beim Rezept immer gleich die Grammzahl dazu, dann müsst ihr nicht immer hochscrollen)

Apferosen Tarte, Tarte, Apfelkuchen, Apfeltarte, Rezept, Dessert, Vanillecreme, Blogger, Food, Essen

Zubereitung Mürbeteig

  1. 125g Butter, 75g Zucker, 1 Ei, 200g  Mehl, 50g gemahlene Mandeln und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und mit einem Knethaken verrühren
  2. Anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig rollen und in Frischhaltefolie für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Zubereitung Vanillecreme

  1. 50ml Milch mit 4 Esslöffeln Speisestärke glatt rühren
  2. 3 Eigelb in einer Schüssel verquirlen
  3. 450ml Milch mit 5 Esslöffeln Zucker in einem Topf erhitzen
  4. Vanilleschote auskratzen und das Mark in die Milch-Zucker Mischung geben, ebenso die restliche Vanilleschote
  5. Eigelb unter ständigem rühren hinzugeben
  6. sobald die Milch kocht, vom Herd ziehen und die Speisestärkemischung wieder unter ständigem rühren hinzugeben, bis eine glatte Creme entstanden ist
  7. Creme auf die Seite stellen

Boden vorbacken

  1. Backofen auf 175°C vorheizen
  2. Tarteform einfetten
  3. Mürbeteig sollte nun eigentlich ausgerollt werden. Da der Teig relativ „nass“ ist, hat das bei mir nicht richtig funktioniert. Deshalb habe ich ihn einfach gleich in die Form gegeben und mit den Fingern zurecht gedrückt
  4. Mit der Gabel den Boden einstechen
  5. Backpapier drüber und mit Reis oder Hülsenfrüchten bedecken und 15 Minuten Blindbacken
  6. Danach kurz abkühlen lassen und die Vanillecreme drüber geben

Apfelrosen

  1. 5-6 (je nach Größe) Äpfel waschen, in 4 Teile schneiden und Gehäuse entfernen.
  2. Mit einer Mandoline ( ja ich musste auch erst einmal googeln, das ist so ein Schneide-Hobel-Ding) in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben sollten schon ziemlich dünn sein, dann wird es später einfacher
  3. Die Scheiben nun in einen großen Topf oder eine große Pfanne legen, mit Zimt und Zucker bestreuen und Wasser dazu geben. So werden sie schön weich, um sie später rollen zu können
  4. Es dauert eine Weile bis alle Scheiben weich sind, gebt gegebenenfalls nochmal etwas Zucker dazu, denn dadurch werden unsere Rosen am Ende zusammengehalten
  5. Sind die Scheiben weich, könnt ihr sie auf einen Teller oder ein Schneidebrett legen
  6. Nehmt euch nun eine sehr dünne und weiche Scheibe und rollt sie fest zusammen. Die nächste wieder drumherum, am besten so, dass jeweils die Enden von einer neuen Scheibe bedeckt werden
  7. Drückt immer alles gut zusammen
  8. Wenn sie größer sind könnt ihr die Scheiben einfach außendran drücken
  9. Die Rosen könnt ihr nach belieben groß machen und anschließend in die Vanillecreme drücken

Backen

Zu guter letzt muss die Apfelrosen Tarte noch einmal für ca. 30 Minuten bei 175°C in den Ofen. Bis zum Verzehr stellt ihr sie dann am besten kalt.
Apferosen Tarte, Tarte, Apfelkuchen, Apfeltarte, Rezept, Dessert, Vanillecreme, Blogger, Food, Essen Apferosen Tarte, Tarte, Apfelkuchen, Apfeltarte, Rezept, Dessert, Vanillecreme, Blogger, Food, Essen  Apferosen Tarte, Tarte, Apfelkuchen, Apfeltarte, Rezept, Dessert, Vanillecreme, Blogger, Food, Essen Zum Schluss habe ich noch einen kleinen Tipp für euch. Ich selbst backe ja unglaublich gerne, aber vorher das Einkaufen nervt mich immer total. Durch die kalten Gänge laufen, sich alles zusammensuchen und dann noch eeewig an der Kasse zu stehen, macht mir einfach keinen Spaß. Wusstet ihr schon, dass man jetzt auch online seine ganzen Sachen bestellen kann? Zum Beispiel im Online Supermarkt All you need fresh dort könnt ihr alles mögliche online bestellen, was ihr auch in einem normalen Supermarkt finden könnt und bekommt es bequem nach Hause geliefert! Wäre das auch für etwas für euch oder geht ihr lieber „persönlich“ einkaufen?Apferosen Tarte, Tarte, Apfelkuchen, Apfeltarte, Rezept, Dessert, Vanillecreme, Blogger, Food, Essen

PS: Natürlich habe ich mir das Rezept nicht selbst ausgedacht, sondern hier auf Springlane 
g
efunden. An einigen Stellen habe ich es allerdings etwas abgeändert, aber das Grundrezept stammt von ihr 🙂

Habt ihr selbst schon mal eine Apfelrosen Tarte gemacht? Oder vielleicht die Blätterteig Apfelrosen?

*In freundlicher Zusammenarbeit mit All you need fresh.

3 Comments

  • Reply Giulia 18. September 2016 at 15:15

    Yummy! Wanna try it! I like your blog and I’ll be happy if we start to follow each other! 😉

    http://julesonthemoon.blogspot.it/

  • Reply Leni 18. September 2016 at 17:12

    Hi! 🙂 Ich habe dein Beitrag gerade auf Google+ gesehen und musste einfach darauf klicken! 🙂 Die Tarte sieht himmlisch aus! Genau das Richtige für einen Geburtstag!
    <3 Und die drei Stunden Zubereitungszeit würde ich dafür auch gerne in Kauf nehmen. Danke für das tolle Rezept!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend,
    Liebst, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

  • Reply Julia 20. November 2016 at 8:23

    Das sieht so lecker aus. Die Fotos sind dir so gut gelungen. Einfach toll. Hab einen schönen Sonntag. XO Julia http://fashionblonde.de

  • Leave a Reply