Browsing Category

Canon

Canon Fazit Festbrennweite herzenssache Objektiv test

Canon EF 50mm f/1.8 II Objektiv Erfahrungen

15. Juni 2015

Hallo meine Lieben ūüôā
Einige haben es vielleicht mitbekommen, dass ich mir vor einiger Zeit die 50mm Festbrennweite von Canon gekauft hatte. Da ein Testbericht gew√ľnscht wurde, werde ich euch heute etwas √ľber das Objektiv erz√§hlen. Ob es sich gelohnt hat und wof√ľr ich es verwende erf√§hrt ihr in diesem Beitrag. 

Preis: 

Das Objektiv hat 98‚ā¨ gekostet und ist damit im Vergleich zu Anderen sehr g√ľnstig. Da ich bisher noch keine Festbrennweite hatte, sollte sie auch nicht zu teuer sind und daher war diese genau richtig. 

Was ist eigentlich eine Festbrennweite?:

Eine Festbrennweite hat – einfach gesagt – keinen Zoom. Man kann also nicht an einer Stelle stehen bleiben und das Objekt beliebig nahe holen. Man muss immer hin und herlaufen, um den gew√ľnschten Ausschnitt einzufangen. Anfangs ist es sehr ungewohnt, aber nach kurzer Zeit macht es schon richtig Spa√ü und man dr√ľckt viel √ľberlegter den Ausl√∂ser, als bei einem ‘normalen’ Objektiv. 

Handlichkeit:

Dadurch, dass das Objektiv sehr kurz ist, ist es auch sehr leicht. Man kann es super mitnehmen und hat nicht schwer zu tragen. Ich nehme es eigentlich grunds√§tzlich immer mit, auch wenn ich es am Ende nicht verwende. 

Technik:

Da ich kein Profi bin und hier auch gar nicht mit Fachw√∂rtern gl√§nzen m√∂chte, erl√§utere ich euch nur mal ein paar kleine Details, die f√ľr mich wichtig erscheinen. 
Die Blenden√∂ffnung ist hier sehr gro√ü (f/1.8) und dadurch kann super viel Licht hineinfallen. Das hei√üt, man braucht keine hell beleuchteten R√§ume und auch kein perfektes Tageslicht. Man kann auch sehr sch√∂ne Bilder bei D√§mmerung machen oder eben, wenn es irgendwo etwas dunkler ist. 
Der Sch√§rfebereich ist auch noch wichtig, denn ihr bekommt immer nur einen kleinen Teil scharf. Keine Angst, ihr k√∂nnt auch zB Portraits machen, aber der Hintergrund wird dann sehr unscharf. Meist Bokeh artig, was ich aber sehr sehr sch√∂n finde! Hier gilt, je weiter das Objekt vom Hintergrund (beispielsweise ein Baum/Wald) entfernt ist, desto unsch√§rfer wird dieser. 

Beispiele:

Ich habe euch hier mal noch ein paar Beispiel Fotos rausgesucht, welche ich mit dem Objektiv geschossen habe. 

 Fazit:

Ich pers√∂nlich finde, dass man sehr sch√∂ne Bilder damit machen kann. Am Besten gefallen mir die Natur- oder  Essensbilder. Man kann sehr sch√∂n mit Lichtern experimentieren, um ein wundersch√∂nes Bokeh zu bekommen. Meistens verwende ich aber mein gro√ües Objektiv (55-250mm). Da ich damit allerdings nichts von nahem fotografieren kann, ist die Festbrennweite eine gute Alternative. Ein weiterer Vorteil ist nat√ľrlich die Leichtigkeit und auch der Preis. Nachteil ist eigentlich nur, dass man eben manchmal weit laufen muss, um Dinge komplett auf ein Bild zu bekommen, aber das ist halt bei einer Festbrennweite so. Ich kann euch das Objektiv auf jeden Fall sehr empfehlen, es macht wirklich sch√∂ne Bilder ūüôā

xx Sophie ‚ô•