brownie cake chocolate dessert food recipe rezept

Rezept: Brownie Sweet & Salty

2. November 2015
image_pdfimage_print

Meine Lieben, 
letzte Woche hatte mein Papa Geburtstag und ich hatte überhaupt keine Ahnung, was ich ihm schenken soll. Ich habe ihm dann ein paar Kleinigkeiten geholt und bin auf ein Rezept aus einem Heft gestoßen, welches hundert Prozent den Geschmack meines Papas trifft. Denn es ist ganz viel Schokolade darin enthalten und obendrauf noch salzige Nüsse und kleine Brezeln. Meine Snapchat Follower durften beim Backen ja wieder live dabei sein. Falls ihr mir dort noch nicht folgt, ihr aber ein bisschen mehr von meinem privaten Leben mitbekommen wollt, dann findet ihr mich unter diesem Namen: sophiie.ge


Zutaten:

600g Zartbitterschokolade
300g Butter
350g Mehl 
1 1/2 Tl Backpulver
5 Eier
Salz
400g Zucker
500g tiefgefrorene Himbeeren 
200g Schlagsahne
150g gesalzene Nussmischung
60g kleine Salzbrezeln 
Als erstes könnt ihr schon mal den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Nun kommen wir auch schon zum schönen Teil, denn wir schmelzen 400g Schokolade mit der Butter in einem Topf. Dabei müsst ihr aber immer schön rühren. Wenn sie ganz verlaufen ist, könnt ihr sie kurz zur Seite stellen. 
Jetzt müsst ihr das Mehl und das Backpulver mischen. Die Eier, eine Prise Salz und Zucker schlagt ihr jetzt ca. 5 Minuten cremig. Nun könnt ihr die flüssige Schokolade unterrühren und danach noch die Mehlmischung dazu geben und vermischen. 
Unser Teig ist jetzt eigentlich auch schon fertig, fehlen nur noch die Himbeeren. Dadurch wird der Kuchen wirklich super saftig und hebt den ganzen Schokogeschmack etwas auf. Also gebt die Himbeeren in den Teig und verrührt nochmal alles. 
Eure Form müsst ihr nun noch gut einfetten, damit der rießen Brownie auch später schön wieder rausgeht. Füllt den Teig dann rein, streicht ihn glatt und gebt ihn für ca. 35 Minuten in den Ofen. 
Wenn er fertig ist, muss der Kuchen mindestens 2 Stunden auskühlen, bevor wir zur Dekoration kommen. Dafür schmelzen wir jetzt noch die restlichen 200g Schokolade in einem Topf mit der Sahne. Auch hier wieder immer rühren und nur bei schwacher Hitze! 
Kurz abkühlen lassen und dann könnt ihr euch damit austoben. Die Nüsse und die Brezeln noch oben drauf verteilen und fertig ist euer süß salziger Kuchen. 
Ihr wundert euch bestimmt warum es dieses Mal nur 3 Bilder gibt. Normalerweise seid ihr da ja einiges mehr gewöhnt, aber ich habe diesen Kuchen hier Abends gemacht und da war es leider schon dunkel. Am nächsten Tag dann, als mein Papa Geburtstag hatte, bin ich dann erst um 4 von der Schule nach Hause gekommen und dann konnte ich nur ganz schnell Bilder machen, bevor alle darüber her gefallen sind. 

Wie findet ihr die Mischung aus süß und salzig? Lecker oder Igitt? 

9 Comments

  • Reply Mila 2. November 2015 at 19:52

    Uhh, das Rezept klingt spannend! Ich selber mag die Mischung Schoki-Salzig. Bspw. schmiere ich mir oft Nutella auf die Breze. Oder von Milka gab es mal so kleine Knabber-Brezen, die mit Schokolade überzogen sind (und das Salz war noch dran).

    Viele liebe Grüße
    Mila <3

  • Reply Carina 2. November 2015 at 20:58

    Das hört sich echt lecker an. 🙂 Eine super Alternative zu der Fertigbackmischung, sollte ich wohl mal ausprobieren. 😀 Auch wenn die Himbeeren das Ganze saftiger machen, kann ich auf die Früchte auch komplett auslassen?

    -xx, Carina
    http://www.redsunbluesky.blogspot.de

  • Reply San Dra 2. November 2015 at 21:06

    Hmm, also ich finde die Mischung interessant und würde es gern kosten.
    Lg Sandra
    blogsvonsandra.blogspot.com

  • Reply San Dra 2. November 2015 at 21:06

    Hmm, also ich finde die Mischung interessant und würde es gern kosten.
    Lg Sandra
    blogsvonsandra.blogspot.com

  • Reply Julia 2. November 2015 at 21:52

    Ich muss sagen ich esse selten süß und salzig gleichzeitig, deshalb kann ich dir dazu auch keine Meinung sagen. Die Brownies sehen aber auf alle Fälle richtig richtig gut aus! 🙂

    Liebe Grüße, Julia
    Juliettas Photos

  • Reply Sophie Gessner 3. November 2015 at 11:39

    Ohja Brezeln mit Nutella schmeckt richtig gut! Dann ist der Kuchen ja genau dein Ding 🙂

    Liebste Grüße!

  • Reply Sophie Gessner 3. November 2015 at 11:42

    haha, ja auf jeden Fall! Musst du mal ausprobieren 🙂 Ja klar, kannst du auch auslassen, dann ist er halt noch süßer, aber kannst auch einfach ne Tafel Schokolade weniger reinmachen 🙂

  • Reply Sophie Gessner 3. November 2015 at 11:48

    Also ich persönlich muss gestehen, dass ich keine Nüsse esse. Die habe ich dann bei mir einfach runter gemacht 🙂 Den Anderen hat es aber super geschmeckt in Kombination.
    Liebe Grüße

  • Reply Sophie Gessner 3. November 2015 at 11:51

    Du kannst natürlich auch das salzige Topping einfach weg lassen, dann hast du nur den super leckeren Brownie 🙂

    Alles Liebe❤️

  • Leave a Reply