Browsing Category

chocolate

brownie cake chocolate dessert food recipe rezept

Rezept: Brownie Sweet & Salty

2. November 2015

Meine Lieben, 
letzte Woche hatte mein Papa Geburtstag und ich hatte überhaupt keine Ahnung, was ich ihm schenken soll. Ich habe ihm dann ein paar Kleinigkeiten geholt und bin auf ein Rezept aus einem Heft gestoßen, welches hundert Prozent den Geschmack meines Papas trifft. Denn es ist ganz viel Schokolade darin enthalten und obendrauf noch salzige Nüsse und kleine Brezeln. Meine Snapchat Follower durften beim Backen ja wieder live dabei sein. Falls ihr mir dort noch nicht folgt, ihr aber ein bisschen mehr von meinem privaten Leben mitbekommen wollt, dann findet ihr mich unter diesem Namen: sophiie.ge


Zutaten:

600g Zartbitterschokolade
300g Butter
350g Mehl 
1 1/2 Tl Backpulver
5 Eier
Salz
400g Zucker
500g tiefgefrorene Himbeeren 
200g Schlagsahne
150g gesalzene Nussmischung
60g kleine Salzbrezeln 
Als erstes könnt ihr schon mal den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Nun kommen wir auch schon zum schönen Teil, denn wir schmelzen 400g Schokolade mit der Butter in einem Topf. Dabei müsst ihr aber immer schön rühren. Wenn sie ganz verlaufen ist, könnt ihr sie kurz zur Seite stellen. 
Jetzt müsst ihr das Mehl und das Backpulver mischen. Die Eier, eine Prise Salz und Zucker schlagt ihr jetzt ca. 5 Minuten cremig. Nun könnt ihr die flüssige Schokolade unterrühren und danach noch die Mehlmischung dazu geben und vermischen. 
Unser Teig ist jetzt eigentlich auch schon fertig, fehlen nur noch die Himbeeren. Dadurch wird der Kuchen wirklich super saftig und hebt den ganzen Schokogeschmack etwas auf. Also gebt die Himbeeren in den Teig und verrührt nochmal alles. 
Eure Form müsst ihr nun noch gut einfetten, damit der rießen Brownie auch später schön wieder rausgeht. Füllt den Teig dann rein, streicht ihn glatt und gebt ihn für ca. 35 Minuten in den Ofen. 
Wenn er fertig ist, muss der Kuchen mindestens 2 Stunden auskühlen, bevor wir zur Dekoration kommen. Dafür schmelzen wir jetzt noch die restlichen 200g Schokolade in einem Topf mit der Sahne. Auch hier wieder immer rühren und nur bei schwacher Hitze! 
Kurz abkühlen lassen und dann könnt ihr euch damit austoben. Die Nüsse und die Brezeln noch oben drauf verteilen und fertig ist euer süß salziger Kuchen. 
Ihr wundert euch bestimmt warum es dieses Mal nur 3 Bilder gibt. Normalerweise seid ihr da ja einiges mehr gewöhnt, aber ich habe diesen Kuchen hier Abends gemacht und da war es leider schon dunkel. Am nächsten Tag dann, als mein Papa Geburtstag hatte, bin ich dann erst um 4 von der Schule nach Hause gekommen und dann konnte ich nur ganz schnell Bilder machen, bevor alle darüber her gefallen sind. 

Wie findet ihr die Mischung aus süß und salzig? Lecker oder Igitt? 

chocolate dessert food foodporn lecker nachspeise recipe rezept schokolade süß yummy

Double Chocolate Cookies Rezept

22. März 2015

Hallo ihr Lieben 🙂
Gestern war ja mein lang ersehnter Abiball und ich muss echt sagen, es war wunderschön! Aber zu viel möchte ich euch noch nicht verraten, denn es wird noch einen extra Post dazu geben, wenn ich alle Bilder bekommen habe! 

Jetzt kommen wir aber schon zu meinem Rezept. Es ist eines meiner Lieblingsrezepte, da es super schnell geht und unglaublich lecker schmeckt. Vor ein oder zwei Jahren wollte ich unbedingt solche Cookies backen, wie es sie bei Subway gibt. Nachdem ich einige Rezepte ausprobiert habe, bin ich auf dieses hier gestoßen. Sie sind super weich und.. ihr müsst sie einfach mal ausprobieren!!

Alles was ihr dazu braucht sind: 

2 Eier
130g Zucker, weiß
150g Zucker, braun
1 Tl Salz
1 Tl Backpulver
1 Tl Vanileextrakt
200g Margarine
380g Mehl
200g Schokostreusel



Ihr müsst einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben und sie dann verühren. Einfacher gehts doch gar nicht oder? 😉 Ach ja, sie heißen bei mir jetzt Double Chocolate, da ich Vollmilch und Zartbitter Streusel genommen habe. 


Jetzt nehmt ihr am besten zwei Löffel und verteilt immer kleine ‚Fleckchen‘ auf dem Backpapier. Denkt daran, dass sie noch auseinander laufen! Je nachdem wie groß ihr sie dann haben möchtet, macht ihr eure Portionen. 

Jetzt kommen sie für ca. 15 min bei 150 Grad in den Ofen. Lasst sie nicht zu lange im Ofen, sie sollen ja schön weich bleiben. 


Nach dem backen sollten sie dann so ungefähr aussehen. Bevor ihr sie abmacht, lasst sie noch kurz abkühlen, sonst brechen sie durch. Wenn ihr sie dann später in eine Box macht, schmecken sie noch mehrere Tage danach und werden sogar noch weicher! 

Das wars auch schon wieder von mir. Falls ihr sie ausprobiert habt, schreibt mir unbedingt wie sie euch geschmeckt haben 🙂

xx Sophie